Schüsslersalze-Creme: Salben-Pflaster



Home

Schüssler-Salben

Anwenden
Salben
Cremes
Gel
Pflaster
Umschlag
Breiumschlag
Waschung
Bäder

Selbermachen
Heilcreme
Tagescreme

Einrühren
Salbe
Creme

Projekte
Impressum


Zur intensiven Salben-Behandlung kleiner Hautareale, z.B. Insektenstiche kann man etwas Salbe auf ein Pflaster aufbringen.

Dieses Pflaster klebt man dann auf die betreffende Hautstelle.

Mit einem Salben-Pflaster kann man einen kleinen Hautbereich sehr nachhaltig behandeln.

Für folgende Anwendungsbereiche sind Salben-Pflaster besonders gut geeignet:

  • Nr. 1. Calcium Fluoratum: Narbenbehandlung
  • Nr. 3. Ferrum Phosphoricum: Gerötete Entzündungen
  • Nr. 8. Natrium Chloratum: Insektenstiche
  • Nr. 9. Natrium Phosphoricum: Kleine Furunkel
  • Nr. 10. Natrium Sulfuricum: Warzen
  • Nr. 11. Silicea: Eiterungen
  • Nr. 12. Calcium Sulfuricum: Kleine Furunkel
Weitere Anwendungsgebiete finden Sie unter: Anwendungsgebiete der Schüssler-Salben.

So wendet man ein Salben-Pflaster an

Für ein Salben-Pflaster brauchen Sie folgende Zutaten:
  • Eine oder mehrere Schüsslersalben nach Wahl
  • Ein Pflaster in der Grösse der zu behandelnden Hautstelle
So wenden Sie ein Salben-Pflaster an:
  • Geben Sie einen oder mehrere sehr kurze Salbenstränge auf das Pflaster.
  • Kleben Sie das Pflaster auf die betroffene Hautstelle.
  • Lassen Sie den Salben-Pflaster zwei Stunden bis einen ganzen Tag einwirken.
Falls sich die Haut unter dem Salben-Pflaster unangenehm anfühlen sollte, entfernen Sie das Pflaster umgehend.



Home   -   Up